Tag+Nacht erreichbar: 0651 270 700

Trauerhilfe

Unabhängig davon, ob der Tod eines Nahestehenden absehbar oder unerwartet eintrifft: Emotional ist es nicht möglich, sich auf den Verlust und die damit verbundenen Veränderungen vorzubereiten. Die Lücke, die der Mensch hinterlässt, ist groß.

Trauer erlebt jeder Mensch unterschiedlich. Es gibt dafür keine Regeln – kein Richtig oder Falsch. Es ist jedoch wichtig, sich Zeit für die Gefühle und die Erinnerungen zu nehmen und diese nicht zu verdrängen.

Bücher zur Trauerbewältigung

Es ist okay, wenn Du traurig bist. Warum Trauer ein wichtiges Gefühl ist und wie wir lernen, weiterzumachen
Autorin: Megan Devine

Im Himmel gibt es einen Bahnhof
Autor: Jando

Ein Teil von mir. Meine Trauer umarmen und weiterleben. Für Menschen nach dem ersten Trauerjahr
Autorin: Silke Szymura

Liebe wird sein, Liebe, was sonst! Der kleine Prinz und die weise Frau begleiten durch Abschied, Tod und Trauer
Autor: Frank Maibaum

 

Trauer ist kein Tabu. Viele Menschen benötigen professionelle Hilfe.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie den Weg der Trauerbewältigung nicht allein gehen können oder möchten. Gerne empfehlen wir Ihnen Adressen von professionellen Trauerhelfern, wie z. B. Seelsorgern, Psychologen oder Gesprächskreisen, die Sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

Bücher zu den Themen Abschied und Trauer sind zahlreich vorhanden. Oft ist es hilfreich, zu erfahren, dass Trauernde, unabhängig von ihrer Lebensgeschichte, ähnlich empfinden. Die nachfolgenden Literaturempfehlungen haben wir für Sie zusammengestellt